10DM Fahren auf Schnee

Allgemeine Fragen werden hier beantwortet

10DM Fahren auf Schnee

Beitragvon Markus am So 17 Jan 2010 00:03

Hallöchen :) zum ersten mal hier.. auf jeden Fall ne tolle seite :)

Nun ich hab da mal ne Frage.. bin selber Motfahrer.. konnte mich aber nie wirklich gross mit dem Saurer befassen.
Nun die Frage.. hatte im Militär öfter grosse ProBlem im Schnee mit dem 10DM ..
is auf jedenfall immer ne riesen Rutschpartie.. und manchmal komm ich auch kaum den Berg hoch..
was ist der Unterschied zwischen Diff 1 und Diff 2 ? und was würdet ihr mir unter welchen bedingungen empfehlen?..
Kurvenreiche Passstrassen mit Schnee.. Abfahrt und Aufstieg.. mit welchem Diff.. oder gar ohne ?.

wäre um ein paar tips dankbar :) und vor allm froh um meine Sicherheit ;) danke im Vorauss
Markus
Rekrut
Rekrut
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 16 Jan 2010 21:51

Re: 10DM Fahren auf Schnee

Beitragvon Ex_Kata_Hi_ler am So 17 Jan 2010 16:13

Hy Maruks

1) Die beiden Diff-Sperren bim Saurer sind für das Quer- / Längsdiff., dass heisst, Diff 1 sind die Querachsen, mit der Diff-Sperre 2 (Längsdiff) hast du auf allen 4, resp. 6 Rädern die gleiche Traktion. (Irrtum vorbehalten --> auch schon wider ein paar Jahre her...) --> Schau dir mal die Anzeigeleuchte an, welche bei aktiver Diffsperre aufleuchtet, dort ist klar ersichtlich ob es sich um das Quer- / Längsdiff handelt.

Bitte beachte, dass du das Diff nur im Gelände / auf Schnee einschalten darfst.. auf normalen Asphalt könnte es dir die Achse "verheizen"...

2) Ich selber hatte noch nie Probleme im Schnee, bin auch während meiner DD Zeit, zum Glück nie bei "kritischen" Strassenverhältnissen unterwegs. Ich würde dir empfehlen, bevor du die Diffsperren benutzt, eher die Schneeketten zu montieren. Naja, du kennst ja die Militär-Bereifung...schlussendlich liegt es in DEINER Verantwortung, sicher von A nach B zu kommen. Wäre schade wenn du aus Bequemlichkeitsgründen dich, das Material / Mitfahrer und vor allem die anderen Verkehrsteilnehmer gefährdest.

Was du sicherlich auch bereits weisst, aber viele nicht daran denken, ist, die Benützung des Retarders / Motorbremse.. diese wirkt nur auf die Angetriebenen Achsen, bei Anhängerfahrten im Winter könnte dies ins Auge gehen...

Ich hoffe, ich konnte dir einbisschen weiterhelfen...
mal schauen was die anderen Motorfahrer Kameraden meinen...

Gruess This
Benutzeravatar
Ex_Kata_Hi_ler
Rekrut
Rekrut
 
Beiträge: 4
Registriert: So 17 Jan 2010 14:15
Wohnort: Wangen ZH


Zurück zu Fragen und Anregungen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron